Faszination Winterhochzeit – damit überraschen Sie Ihre Gäste und sich selbst

Eine Hochzeit im Winter – für viele noch ein absolutes Novum. Die meisten Paare und auch Gäste assoziieren mit einer Hochzeit die Monate Mai bis Anfang September. Danach wird meist abgewunken: Regenrisiko zu hoch, die Braut will in ihrem rückenfreiem Kleid nicht frieren, die Kutschfahrt wird zu kühl, die Fotos im grauen Wetter sind einfach nicht diesselben wie bei strahlendem Sonnenschein.

Dabei bietet eine Winterhochzeit attraktive Vorteile zum Sommer:

  • verschneite Landschaften geben einfach eine magische Kulisse
  • die Winterstimmung gibt Ihnen ganz neue Inspiration für die Dekoration, denken Sie an ein russisch-überbordenendes oder ein finnisches Thema
  • in den beheizten Räumen kann Ihr Kleid freizügig wie im Sommer sein, für die kalte Außenwelt können Sie sich einen schönen Umhang beschaffen
  • die beliebtesten Locations sind einfacher verfügbar und z.T. günstiger

Wie könnte also eine Winterhochzeit in Leipzig oder dem Leipziger Land aussehen?

Traumhaft wird eine Hochzeit auf einem der vielen Schlösser im Leipziger Umland.  Schloss und Park sind wunderschön verschneit, warmes Kaminfeuer brasselt, die dicke Mauern wehren die  Kälte ab, ein Glühwein wird zum Aufwärmen gereicht. Auch für das Programm bietet sich so einiges an. Zum Beispiel können Sie Ihren Gästen eine Fahrt in romantischen 2er Kutschen durch den Park oder angrenzende Wälder anbieten, Eislaufen, wärmende Getränke im Freien an einer Bar komplett aus Eis oder Künstler vorm wärmenden Kamin.

Claudia Kretschmer

Eine Antwort zu “Faszination Winterhochzeit – damit überraschen Sie Ihre Gäste und sich selbst

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.